Warning: array_merge(): Argument #2 is not an array in /home/casavac6/public_html/wp-content/plugins/cookie-notice/cookie-notice.php on line 104
Messina - Case Vacanze in Giardini Naxos & Taormina

Messina

Der Ursprung der Stadt geht weit zurück , bis 750 v. Chr., als eine Gruppe von griechischen Kolonisten aus Chalkis(Euboea Insel, ein Teil von Ihnen gründete auf einem Vorgebirge vulkanischen Ursprungs , Naxos, dass heute den Namen von Giardini-Naxos trägt). Sie nannten esZancle, aus dem griechischen “Sichel” für die gewölbte Form des Hafens. Die “Tür von Sizilien” gibt sofort eine Vorstellung von den Eigenschaften der Insel, die vor unzähligen Jahrhunderten ein wichtiger Knotenpunkt des Verkehrs im Hinblick auf ihre besondere Lage war. Mit seinem Hafen, der Fährhafen für den Kontinent, mit einer historischen und wichtigen Universität, im Jahre 1548 gegründet, (in Sizilien die zweite für das Gründungsjahr), ein wichtiges Zentrum des Schiffbaus und der internationalemessina-e-il-lago-di-ganzirri-300x202n Kreuzschiffahrt, werden sie auf ein sehr beliebtes Touristenziel und Badeort treffen. Die Tourismusbranche hat sich in den letzten Jahren mit der Anwesenheit von Kreuzschiffahrtspassagieren in der Stadt sehr entwickelt. In der Tat macht es der Hafen von großer Kapazität einfach, Kreuzfahrtschiffe, auch von großer Tonnage am Dock, anlegen zu lassen. So erholt sich Messina von einer schweren Krise in der Branche, vor allem wegen der Nähe der großen, touristischen Attraktionsstätten in der Gegend von Taormina und Giardini-Naxos und die minderen Ranges wie Milazzo und die der Äolischen Inseln (auf jeden Fall ist die Provinz von Messina die am zweithäufigsten besuchte Provinz in Süditalien nach der von Neapel und die erste überhaupt von Sizilien). Im Jahr 2008 wurde geschaetzt, dass 355.000 Kreuzfahrtpassagiere, in der Hafenstadt gelandet sind. Dazu kommt mindestens die gleiche Anzahl von Besuchern, die nicht im Zusammenhang mit der Kreuzschiffahrt stehen.

Beeindruckend und bezaubernd ist die Kathedrale von Messina, neben dem Glockenturm, der von einer fantastischen, astronomischen Uhr animiert wird. Die Uhr ist in Europa einzigartig und wurde von Ungerer in Strassburg hergestellt. Die Uhr markiert die Stunden, gleichzeitig bewegen sie sich, wie ein Karussell, Statuen, die astronomischen, historischen, religiösen Figuren entsprechen. Alle 15 Minuten setzen sich ein paar goldene Statuen in Bewegung und drehen sich um sich selbst. Jeden Mittag kräht der Hahn und schlägt mit den Flügeln, die Taube fliegt, der Loewe brüllt und berühmte Personen marschieren vor der Madonna. Jede Stunde, wird schließlich durch die Statuen von Dina und Clarenza, die Heldinnen von Messina, sizilianische Vesper, geschlagen.messina-il-duomo-di-fama-mondiale-199x300

Auf dem Messegelände finden die großen, internationalen Messen (jedes Jahr 1. Bis 15. August) und viele andere Messen in diesem Sektor durch das ganze Jahr statt. Der Markt von Messina ist der älteste in der Welt und wurde am 2. April 1296 von Frederick von Aragonien gegründet, der Messina ermöglicht hat, diese 15 Tage im Jahr einen Markt zu eröffnen, wo sie von der Steuerpflicht befreit wurden.

Das wichtigste Fest, jedoch ist das, was Mitte August jedes Jahr stattfindet. Eine Prozession für fast 2000 Gläubige, in Weiß gekleidet, barfuß, ein antiker, bestimmter Wagen: das Varia, die Darstellung der Himmelfahrt der Jungfrau Maria in den Himmel. Die Prozession zieht Scharen von Besuchern an, oft mehr

als 200.000 Personen. Bei entsprechender Unterscheidung zwischen Touristen und Besuchern, geben die Statistiken dem Netto-Wachstum der Tourismusindustrie Zuwachs,

MINOLTA DIGITAL CAMERA

besonders im Hinblick auf die Präsenz der ausländischen Touristen, durch die künstlerische Schönheit angezogen (historisches Zentrum und Denkmäler, Museen mit den berühmten Werken von Antonello und Caravaggio) und von den Naturschönheiten (Cape Pelorus, Ganzirri Seen, Berge Peloritani). Besonders lebhaft der Badeurlaub, überwältigend ist das Interesse von Bürgern und Touristen, vor allem für die Nordwest-Küste, um Kap Pelorus (der Punkt am nächsten an der Küste von Kalabrien, wo der berühmte Leuchtturm steht), sich zeigend zum Ionischen Meer (und damit zur Straße) und dem Tyrrhenischen Meer. Auch hier brauchen wir eine klare Unterscheidung zwischen Touristen und Bürgern, die außerhalb wohnen aus Arbeitsgründen und die rückkehren in die Stadt für die Sommerferien, sicherlich steigern sie den Konsum, aber als Touristen können sie nicht im technischen Sinne des Wortes definiert werden. Die touristische Wiederentdeckung von Messina öffnet den Weg für eine mögliche, jedoch nie umgesetzte Entwicklung auf dem Gebiet angesichts der Vielzahl der Landschaften, die die Stadt anbieten kann: das Hafengebiet um Kap Pylorus, in der Stadt mit seinen historischen Denkmälern, von den Küsten zu den Hügeln, punktiert durch zahlreiche Dörfer in der Gemeinde, zu den Höhen der Berge Peloritani, die Stadt erreichend Antennammare oder Dinnammare, Sitz eines Marienwallfahrtsortes auf 1127 m Höhe.

Das Ionische Meer und Tyrrhenische Meer bieten rund um die Stadt reichen Fischfang aller italienischen Regionen. Eine besondere Note wird den beiden Seen von Ganzirri zugeschrieben, einer mit dem Ionischen Meer verbunden, der andere mit dem Tyrrhenischen Meer und ist in ganz Sizilien bekannt für seine traditionelle Tätigkeit der Weichtierzuchtgebiete, vor allem für all die leckeren Muscheln und Miesmuscheln, aber auch verschiedene Arten von Fischen, wie Thunfisch und Schwertfisch. Messina haelt den Rekord für den Fang und Verbrauch an Fisch. Es ist ein beliebtes Erholungsgebiet, weil es ein sehr beliebtes Land in Bezug auf Tourismus ist, hat aber auch eine bemerkenswerte Anzahl von Familien, die in der Region verwurzelt sind, zusammen mit Torre Faro, bilden sie den nordöstlichsten Punkt von Sizilien, das Gebiet am Näherten von Kalabrien. Die Entfernung von der Küste bis zu den Ufern beträgt nur 3,1 km (ca. 2 Meilen).